Leichtwettersegel: Spinnaker und Gennaker

Spinnaker oder Gennaker : symmetrische oder asymmetrische Spinnaker?

Spinnaker kommen in 2 Kategorien vor:

  1. der bekannte symmetrische Spinnaker und
  2. der asymmetrische Spinnaker, auch Gennaker oder MPS (Multi Purpose Spinnaker) genannt, mit Vorliek und Achterliek

SPINNAKER (SYMMETRISCH)

Beim symmetrischen Spinnaker unterscheiden wir drei Basisformen:

  1. den Allround-Spinnaker für Kurse zwischen 90 und 150 Grad
  2. den flach geschnittenen Spinnaker (Reacher) für Kurse von 65 bis 120 Grad
  3. den voll geformten Racing-Spinnaker (Runner) für Kurse von 130 bis 180 Grad, für maximale Geschwindigkeit bei Vorwindkursen

Es ist bekannt, dass sich mit dem Spinnaker die größten Geschwindigkeiten bei Vorwindkursen bis maximal 60 Grad am Wind erzielen lassen.

Der Spinnaker ist ein absolutes Muss für den Regattasegler. Trotzdem wird er bei Tourenseglern noch relativ selten verwendet.

Vor allem bei Leichtwetterbedingungen können insbesondere die relativ schweren Cruising-Yachten am besten von den Möglichkeiten des Spinnakers profitieren.

Wie oft flaut der Wind gegen Abend ab, gerade dann, wenn das Ziel fast schon zum Greifen nah ist. Gerade dann kann man die Spinaker-Möglichkeiten so richtig schätzen und genießen lernen.
Häufig wird bei Leichtwetter immer noch der Motor gestartet und der Spi bleibt im Sack. Grund dafür ist, dass der symmetrische Spinnaker den Ruf hat, schwer handhabbar zu sein. Die Entwicklung des Bergeschlauchs hat die Handhabung eines Spis wesentlich erleichtert, insbesondere für kleine Besatzungen. Das einzige, was noch gesetzt werden muss, ist der Spinnakerbaum.

GENNAKER / MPS / BLISTER (ASYMMETRISCH)

Der asymmetrische Spinnaker wurde vor ca. 20 Jahren von verschiedenen Segelmachern entwickelt. Die Weiterentwicklung des asymmetrischen Spinnaker durch verschiedene Designer hat bewirkt, dass der asymmetrische Spinnaker derzeit unter mehreren Namen bekannt ist, z. B. Chute, Blister, Splister und Gennaker.
Wir nennen den asymmetrischen Spinnaker auch Multi Purpose Spinnaker bzw. MPS.

Der Gennaker kann auch in 3 Designs zugeschnitten werden und bietet eine wesentlich größere Segelfläche im Vergleich zum herkömmlichen symmetrischen Spinnaker.

Gerne beraten wir Sie über den Einsatz Ihres Gennakers mit einem Bergeschlauch oder einer Rollanlage. Und wir können auch gern die Frage klären, ob vielleicht ein Code 0 Segel (Code Zero) für Ihr Schiff und die gewünschten Kurse besser geeignet ist. Wir vertreiben Gennaker/Code 0 Rollanlagen der Firmen Selden (CX und GX) und Bartels (Gennex und Click&Sail)

Die folgenden Abbildungen zeigen die möglichen Ausführungen, die wir nach Ihren Wünschen abgleichen können. In erster Linie gehen wir von Maßfertigung aus: Spinnaker, die speziell auf Ihr Schiff zugeschnitten sind. In Zukunft wird SailSelect auch Spinnaker vorrätig halten, um Ihren Bedarf noch schneller decken zu können.

SYMMETRISCHE SPINNAKER

Radial Head Tri-radial Starcut

radiaal head spinnaker

tri-radiaal spinnakerstar cut spinnaker

 

 

ASYMMETRISCHE SPINNAKER (GENNAKER)

radiaal head gennakertri-radiaal gennakerstar cut gennaker

 

FLÄCHENBERECHNUNG

Die (asymmetrische) Standard-MPS-Fläche wird wie folgt berechnet:

  • I x J x 1.44 = Fläche

Die (symmetrische) Standard-Spinnakerfläche wird wie folgt berechnet:

  • I x J x 1.62 = Fläche

 

FARBEN

Zu unseren Standardpreisen liefern wir grundsätzlich 3 Farben. Natürlich können Sie auf Wunsch auch mehrfarbige Segel bestellen. Zu Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Entwurfsvorlage, in der Sie die gewünschte Farbzusammenstellung angeben können.

radiale en tri-radiale spinnakers